Weihnachten in Tschechien

Weihnachten in Tschechien

Weihnachten in Tschechien

Der 24. Dezember ist in Tschechien ein Fasttag, am Abend wird das Weihnachtsessen serviert und vorher sollte nichts gegessen werden. Die Geschenke zu Weihnachten bringt in Tschechien das Jesuskind. Die Weihnachtsgeschenke dürfen nach dem Weihnachtsessen ausgepackt werden.


In Tschechien haben sich alte Orakelbräuche zu Weihnachten bis heute gehalten, die voraussagen sollen, wie das kommende Jahr wird. Mädchen werfen Schuhe über ihre Schultern, um zu schauen, ob eine baldige Heirat bevorsteht. Dies soll eintreten, wenn die Schuhspitze zur Türe zeigt. Auch das Bleigießen gehört zu dieser Tradition. So werden an Weihnachten beispielsweise auch Apfelorakel durchgeführt. Dabei werden Äpfel kreuzweise geschnitten: wenn ein Stern im Kern erscheint, steht ein gutes Jahr bevor; erscheint ein Kreuz, wird es ein schlechtes Jahr geben. 

Das traditionelle Festessen am Heiligabend ist der Weihnachtskarpfen mit Kartoffelsalat. Der auserwählte Karpfen wird lebendig gekauft und seine letzten Tage in der Badewanne noch als Heimtier liebevoll gehätschelt. Auch nichtchristliche Familien besuchen am Heiligabend gerne die Mitternachtsmesse.


der Orakelbrauch – népi jóslat, jóslási (nép)szokás

hätscheln – dédelgetni



Forrás: 
http://www.weihnachtsmarkt.net/Weihnachtsbraeuche/Weltweit.html

Nincs még hozzászólás.

Küldd el a hozzászólásod