Der österreichische Nationalfeiertag

Der österreichische Nationalfeiertag

Der 26. Oktober ist in Österreich der Feiertag des unabhängigen Landes, aber erst seit 1965 gilt dieser Tag als Nationalfeiertag. (Früher wurde es am 12. November und am 1. Mai feiert.) 

Was wird an diesem Tag gefeiert?

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Österreich bis 1955 besetzt und in vier Besatzungszonen eingeteilt. Als erster Schritt in Richtung der Unabhängigkeit wurde im Mai 1955 der Staatsvertrag unterzeichnet, und dadurch erlangte Österreich die Freiheit. Am 26. Oktober haben alle Besatzungssoldaten Österreich verlassen und somit galt Österreich als freies und unabhängiges Land. An diesem Tag sollte jedes Jahr die österreichische Flagge an Kindergärten, Schulen, öffentlichen Gebäuden und Wohnhäusern gehisst werden. Dadurch entstand der Begriff der "Tag der Fahne". In 1965 wurde dieser Feiertag auf den Nationalfeiertag umbenannt.

Der 26. Oktober ist ein arbeitsfreier Tag in ganz Österreich und finden zahlreiche Veranstaltungen statt, die an die Freiheit, Neutralität und Unabhängigkeit des Landes erinnern sollen. In Wien kann man zum Beispiel viele Museen bei freiem oder bei ermäßigtem Eintritt besuchen. Außerdem kann man an diesem Tag auch das Parlament, die Ministerien und die Hofburg besichtigen.

 

Nutz diese Gelegenheit aus, wenn du in Österreich bist!

 

Nincs még hozzászólás.

Küldd el a hozzászólásod